Krauteintopf nach Szegediner Art mit Sojafilets und Braunschweiger Kraut

On 18. Januar 2022 by calla

100 g Sojavilets getrocknet
1 mittlere Zwiebel gewürfelt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
500 g Braunschweiger Kraut
2 gehäufte EL Paprika edelsüss geräuchert
Salz, Pfeffer, optional 1 TL Chili gemahlen
1 Liter Gemüsesuppe (selbst gemacht oder gekörnt)
1/16 l veganes Kochobers (zB von Rama)
1 TL Essig
2 EL Olivenöl
veganer Frischkäse (zB von Oatly Natur oder Gurke-Knoblauch)

Sojavilets in der Gemüsesuppe ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen. Abseihen, die Suppe auffangen. In einer tiefen Kasserolle Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch leicht bräunen und das fein nudelig geschnittene Kraut dazugeben. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze rösten. Dann Paprika drüberstreuen, noch 30 Sekunden gut durchrühren und mit der Suppe aufgießen. Das Originalrezept sieht Sauerkraut statt frischem Kraut vor, ich nehme aber lieber das frische. Daher kommt für die leichte Säure etwas Essig rein, wieviel, das bleibt jedem überlassen. Mit Salz, Pfeffer und – wer mag mit Chili – würzen. Jetzt noch die abgetropften Vilets einlegen und solange dünsten bis die Sauce leicht sämig wird. Kurz vor dem Servieren das vegane Obers unterrühren und mit einem Klecks veganem Frischkäse servieren. Dazu passen Salzkartoffeln, oder auch ein Semmerl, eine Schnitte Bauernbrot oder jede Art von saugenden Knödeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.