Uramaki mit Avocado – dazu Wasabi, eingelegter Ingwer und Sojasauce

On 18. Mai 2021 by calla

Es hat ein wenig gedauert, bis ich mich drüber traute, aber so schwer wie man meint, ist es auch wieder nicht. Ich hatte auch keine Bambusmatte sondern habe mir mit einem dicken Gechirrtuch samt Klarsichthülle beholfen. Geht auch, nur keine Scheu!

Zutaten für ca. 16 Uramaki (Inside-Out-Maki):

100 g Sushireis
25 ml Reisessig
10 g Zucker
1/2 TL Salz
2 halbe Noriblätter
1 Avocado in Spalten
1 EL gerösteter Sesam
eingelegter Ingwer
Wasabikren
Sojasauce

Sushisreis fünf Mal mit sehr viel Wasser waschen, dazu in einen Topf geben, der immer wieder gefüllt wird, und mit den Händen gut waschen. Beim letzten Waschgang soll das Wasser halbwegs klar sein. Zum Reis 100ml Wasser geben und 30 Minuten einweichen lassen. Dann aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel für 15 Minuten bei geringster Stufe garen lassen. Jetzt vom Herd nehmen und nochmals 10 Minuten ausdämpfen lassen.
Nun sollte der Reis in eine große Schüssel um ihn rasch abzukühlen, es schadet auch nicht, ab und zu vorsichtig zu verteilen. Dazwischen die Sushireis-Würze zubereiten: Essig, Zucker und Salz mischen, über den noch warmen Reis verteilen und mit einem Holzlöffel unterrühren. Unter einem feuchten Tuch kann der Reis circa drei Stunden aufbewahrt werden.

Die Menge reicht für zwei Rollen aus denen jeweils 8 Stück geschnitten werden. Die Bambusmatte (oder das feste Tuch) mit Klarsichthülle belegen. Pro Rolle ein halbes Noriblatt drauf legen und mit der Hälfte des vorbereiteten Reises bedecken. Sesam gleichmässig drauf verteilen, und mit Hilfe eines Brettes das Algenblatt umdrehen, sodass es oben liegt. In Längsrichtung werden nun die Avocadospalten mittig drapiert. Wahlweise natürlich Gurke, Spargel, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch oder anderes Gemüse. Außen könnte man Mangoscheiben drüberlegen, der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Ich kann mir auch Mungosprossen etc. vorstellen. Nun das Algenblatt zusammenrollen und mit einem befeuchteten Messer in jeweils 8 Uramaki schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.