Mürbteig-Apfeltorte mit Puddinghaube und Schlag

On 9. Oktober 2020 by calla

Teigmasse

  • 220g Weizenmehl universal
  • 80g Zucker
  • 210g weiche vegane Margarine

Apfelfülle

  • 800g säuerliche Äpfel
  • 750ml Apfelsaft
  • 2 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 40g Zucker

Puddinghaube

  • 400ml Pflanzendrink, hier Soja-Vanille
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 40g Zucker
  • 1  gestrichener TL Backpulver

 Sahne

  • 200 ml Rama wie Sahne
  • 2 Pkg. Sahnesteif
  • Zimt

Alle  trockenen Zutaten in Schüssel mischen. Margarine in kleinen Stücken darauf verteilen. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mindestens eine Stunde kühl stellen.

Äpfel schälen und klein würfeln.  Apfelsaft anstatt Milchalternative in einen großen Topf geben. Puddingpulver mit Vanillezucker, Zucker und 5 EL Apfelsaft aus Topf anrühren. Apfelsaft im Topf aufkochen, Apfelwürfel hineingeben, 3 Minuten köcheln. Puddingpulvermasse in die Apfelmasse rühren. Alles nochmals kurz aufkochen und danach vollständig abkühlen. Backofen auf  180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Puddinghaube das Puddingpulver nach Packungsanweisung, jedoch mit nur 400 ml Sojadrink, kochen. Völlig abkühlen lassen. Eine etwa 26cm Tortenform einfetten.  Gekühlten Mürbteig auf dem Boden und am Rand (etwa 3 cm hoch) gleichmäßig verteilen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Boden stechen. Kalte Apfelmasse einfüllen. Im Ofen rund 50 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen. Pudding mit Backpulver bestreuen und kräftig aufschlagen, danach auf dem kalten Kuchen verteilen. Am besten kühlt die Apfeltorte über Nacht im Kühlschrank durch.

Vor dem Servieren: Rama pflanzliche Schlagcreme mit Sahnesteif steifschlagen. Einen Klecks auf jedes Tortenstück geben und fein mit Zimt anpudern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.