Raunerknödel auf Käsesauce

On 28. Januar 2019 by calla

nfd

250 g gekochte Rote Rüben (Rote Beete, Rauner)
250 g  Knödelbrot (Semmelwürfeln)
150 ml  Aquafaba (Abtropfflüssigkeit von gekochten Bohnen oder Kichererbsen)
1 Schalotte fein gewürfelt und
1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
1 EL Margarine
frisch gemahlene Muskatnuss
1 Stängel Liebstöckel fein gehackt
1/2 TL Anis gemahlen (oder besser: frisch gemörsert)
150 ml heiße Gemüsebrühe
100 ml Pflanzendrink ungesüsst
Salz

Käsesauce:
200 ml Soja Cuisine
150 g veganer geriebener Käse
5 Spritzer vegane Worcestersauce
Kala-Namak-Salz, Pfeffer
1 EL getrocknete, geriebene Würzpilze (zB Steinpilze, Parasol, …)

Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Einen großen Topf mit Dampfeinsatz und gesalzenem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Margarine in einer Kasserolle zerlaufen lassen, Schalotte und Knoblauch bei mittlerer Hitze darin glasig braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Pflanzendrink, Aquafaba und Gewürze dazugeben. Rauner noch heiß mit dem Pürierstab pürieren und unter die Semmelwürfel heben. Danach gleich die noch heiße Gemüsemischung gut drunter mischen. Noch lauwarm die Knödel formen (nicht fest drücken, sollen flaumig bleiben) und in den Dampfeinsatz setzen. Je nach Größe der Knödel etwa 15 Minuten dampfgaren lassen.

Für die Käsesauce den geriebenen Käse bei kleiner Hitze in der Soja Cuisine auflösen. Öfter umrühren und mit allen anderen Zutaten abschmecken.

Zu den Raunerknödeln passt ein grüner Salat oder auch Gurkensalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.