Bayerische Weissvurst mit Sauerkraut und Bratkartoffeln

On 8. Mai 2014 by calla

Wheaty Weisse (4) web

Liebe Bayern, bitte geht nicht zu hart mit mir ins Gericht. Ich weiss wohl, dass zu einer bayerischen Weisswurst ein Hausmacher Senf und eine Brezn gehört und sonst eben gar nichts. Aber: Die vegane Variante der weissen Wurst ist ein wenig anders und muss auch nicht um Punkt Zwölf verputzt sein. Ich denke, das rührt von der leichten Verderblichkeit und mangelnden Kühlmöglichkeiten früherer Zeiten. Mir schmecken die Wheaty Weissen sehr gut stilecht, aber ich möchte hier ein Rezept bieten, das ein wenig mit Kochen zu tun hat:

pro Person:

3 Wheaty Weisse
3 Erdäpfeln
250 g Sauerkraut
Lorbeer, Wacholder, Pfefferkörner, Brühe, Kümmel
2 EL Olivenöl
Hausmacher Senf

Am Vortag gekochte speckige Erdäpfeln schälen, in dicke Scheiben schneiden, salzen und in heißem Olivenöl rundum goldbraun braten. Das Sauerkraut mit den Gewürzen etwa zwei Stunden köcheln, dann wird es bekömmlicher. Die Weissvürste lassen sich fünf Minuten vor dem Servieren gleich direkt auf dem Sauerkraut liegend gut erhitzen.

WheatyWeisse SauerkrautBratkartoffel (8) web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.