Pak Choi und Senfkohl auf Sobanudeln | RhabarberTokajjelly

On 21. April 2013 by calla

PakChoi und Senfkohl mit Sobanudeln_Rhabarberjelly (7) web

aus dem Asialaden (frisch):
200 g Senfkohl frisch
300 g Pak Choi, je kleiner, desto besser, frisch
jeweils ein halber EL fein gehackt:
Galgant, Ingwer, Knoblauch
200 g Sobanudeln (3 min. Kochzeit)
100 g Erdnüsse in der Schale
100g Tofu
3 EL Teriyakisauce
3 EL Zitronensaft

20 g Pastinake klein gewürfelt
Salz
1 kleine Chilischote
Distel- oder Rapsöl

Gemüse und Gewürze vorbereiten. Tofu würfeln und in Öl von allen Seiten knusprig braten, im Ofen warmstellen und im heißen Öl auch die Erdnüsse anbraten. Ebenfalls warm stellen. Inzwischen Wasser für die Nudeln erhitzen. In der Pfanne jetzt Galgant, Ingwer, Knoblauch, Chili goldgelb werden lassen und herausnehmen. Nudeln in das kochende Wasser geben. Gemüse in das heiße Öl geben und oft schwenken. Nudeln abschütten, die warm gestellten Zutaten zum Gemüse geben und mit Teriyakisauce und Zitronensaft vollenden.

Dazu passt ein asiatischer Gurkensalat (Gurke nicht schälen, Viertelscheiben schneiden, süss-scharfe Chillisauce dazu, Essig, kleingehackte Zwiebeln), etwas Öl.

Rhabarber-Tokajjelly
300 ml Tokaj (oder ein anderer Süsswein)
50 g Zucker
1 Briefchen Agartine
1 Stängel Rhabarber, sehr fein geschnitten

2EL vom Tokajer abnehmen und mit der Agartine verrühren. Tokaj mit Zucker aufkochen, Agartine einrühren und zwei Minuten sanft köcheln lassen. Rhabarber dazugeben und in eine eckige Form giessen. Am besten am Vortag zubereiten und ordentlich kalt werden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.