Lieblingsprodukte: Trompetenpfifferling Craterellus tubaeformis

On 1. Oktober 2012 by calla

 

Mit Geheimtipps ist es so eine Sache: Einerseits möchte man die Freude mit (anderen) teilen, andererseits möchte man das Geheimnis für sich behalten.

Die Trompetenpfifferlinge werden im Wald gerne stehen gelassen, weil sie kaum jemand kennt. Sie schmecken besser als die allseits bekannten Eierschwammerln (Pfifferlinge). Man sollte sie gut durchdünsten, weil sie genauso wie ihre Verwandten eher schwer verdaulich sind. Ich habe mir daraus eine Schwammerlsoss mit Knödel gemacht. Was soll ich sagen, ein Traum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.