Das ultimative homemade last-minute Geschenk: gebrannte Weihnachtsmandeln

On 22. Dezember 2014 by calla

Weihnachtsmandeln (8) web

Wem quasi noch in letzter Minute einfällt, dass er mit leeren Händen zum Fest dasteht, der kann mit sehr wenig Aufwand sehr große Wirkung erzielen. Der Nebeneffekt ist, dass dieser herrliche Karamellduft, vermischt mit Lebkuchengewürzen durch’s Haus zieht.

100 g Mandeln
100 g Cashewnüsse
100 g Rohrzucker bio
50 ml Wasser1 TL Lebkuchengewürz
(oder alternativ Zimt, Tonkabohne oder Vanille)

Zucker mit Wasser und Gewürzen in einem kleinen hohen Topf aufkochen lassen. Alle Nüsse dazugeben und solange kochen, bis das Wasser verdunstet ist, dabei ständig etwas umrühren. Solange weiterrühren, bis der Zucker karamellisiert ist. Da die Masse sehr kompakt und heiß ist bitte nicht davon probieren. Wenn also der typische Karamelgeruch zu riechen ist, die Nüsse auf ein kaltes Blech, ausgelegt mit Backpapier, geben  und sehr schnell zerteilen. Sie sollten möglichst einzeln zu lieben kommen. Nach etwa einer halben Stunde können die kalten Nüsse in ein Stanitzel oder in ein Glas gefüllt werden. Hübsch dekoriert ist das ein wunderschönes Weihnachtsmitbringsel oder ein kleines Geschenk.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.