Espresso-Bisquitrolle

On 20. März 2013 by calla

Bisquitteig:
175 g Rohrzucker
250 ml Wasser
6 EL Öl
4 TL Backpulver
1 Vanillezucker
(2 EL Kakao, falls brauner Bisquit gewünscht ist)
225 g Mehl

Die Menge reicht für ein kleines Blech. Wer ein ganzes Blech, zB für einen Obstkuchen macht, nimmt die Masse eineinhalb Mal. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer ordentlich vermengen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ohne Umluft 20 bis 22 Minuten backen. Geht schön auf.

Für die Creme
125 g zimmertemperierte Alsan (Margerine) mit
25 g Staubzucker,
200 ml Sojapudding,
2 EL einreduzierter Espresso kalt und dem
Mark einer Vanilleschote
schaumig schlagen. Gut kühlen.

Für die Rolle den noch heißen Bisquitteig mit einem feuchten Tuch einrollen. Wenn er kalt ist, vorsichtig wieder aufrollen und die Creme hineinstreichen. Kalt stellen und einige Stunden später mit der Kaffeglasur überziehen.

Glasur:
4 EL Staubzucker mit ca. 2 EL heißem Kaffee (einreduziert) verrühren. 1 EL Sojasahne (oder Milch) dazugeben und über die kalte Rolle träufeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.